Betriebliche Mitbestimmung

Die echte Mitbestimmung ist die stärkste Form der Mitwirkung durch den Betriebsrat. Maßnahmen in sozialen und personellen Angelegenheiten (§ 87 BetrVG) kann der Arbeitgeber nur treffen, wenn der Betriebsrat ihnen zustimmt. Im Falle, dass sich Betriebsrat und Arbeitgeber bei Fragen der echten Mitbestimmung nicht einigen, wird eine Einigungsstelle gebildet, die dann verbindlich für den Betrieb entscheidet. Wenn sie zu diesem Themenkomplex Fragen haben kontaktieren Sie unsere Experten. Mehr zu Ihren Aufgaben und Pflichten als Betriebsrat sowie zu Ihren Beteiligungsrechten in Ihrer neuen Funktion erfahren Sie in einem persönlichen Gespräch oder auf einer Schulung – Kontaktieren Sie unsere Spezalisten Christian Becker und Anna Manuri.

DEKRA-LOGO
Beratung & Schulung für Betriebsräte

Unsere Kanzlei ist nach dem Qualitätsmanagement ISO 9001:2015 von DEKRA für juristische Beratungen und Schulungen rund um das Thema Betriebsrat zertifiziert (2016 – Zertifikat ansehen).

Spezialisten für den Bereich Betriebsrat

Christian Becker

Anna Manuri

Beiträge aus dem Bereich Betriebsrat

(BAG Urteil vom 18.05.2016 – 7 AZR 401/14) Achtung, soweit für einen nicht freigestellten Betriebsratsmitglied einvernehmlich mit dem Arbeitgeber vereinbart ist, dass er statt in der Nachtschicht lieber tagsüber arbeitet, um besser erreic...

(BAG vom 17.03.2016 – 2 AZR 182/15)   Bei Massenentlassungsanzeigen sollte der Betriebsrat grundsätzlich prüfen, ob nicht eine interessenausgleichspflichtige und sozialplanpflichtige Maßnahme nach § 111 Nr. 1 BetrVG vorliegt, auch wenn di...