Falscher Bescheid

„Bescheid erhalten, wie geht´s weiter?“

Wenn Sie einen Bescheid der Sozialbehörde bekommen haben, schicken Sie uns diesen einfach zu und vereinbaren einen Termin über das Sekretariat, der gerne auch telefonisch stattfinden kann. Dann wird alles weitere  persönlich besprochen.

Wichtig ist, dass wir gegen einen falschen Bescheid im Normalfall innerhalb von einem Monat nach der Bekanntgabe mit einem Widerspruch vorgehen müssen. Daher ist es wichtig, dass Sie uns den Bescheid möglichst schnell zukommen lassen. Unsere Kanzlei prüft dann, ob ein Widerspruch sinnvoll ist und wird diesen für Sie einlegen. Wir informieren Sie, bevor Kosten durch unsere Tätigkeit entstehen. Wir halten Sie über das weitere Verfahren auf dem Laufenden, auch wenn die Sache zu Gericht geht.